Emma Hinze gewinnt Sprint

Pressemitteilung vom 03.02.2024

Emma Hinze gewinnt Sprint

Erfolgreicher zweiter Wettkampftag in Adelaide

Emma Hinze (RSC Cottbus) hat am zweiten Tag des Bahn Nationen-Cups in Adelaide (Australien) das Turnier der Sprinterinnen gewonnen. Im Finale setzte sich die achtfache Weltmeisterin nach drei Läufen gegen die Japanerin Mina Sato durch.

Hinze traf im Viertelfinale unglücklicherweise auf die zweite deutsche Starterin, Lea Sophie Friedrich (RSC Cottbus), so dass schon vor der Entscheidung klar war, dass nur eine deutsche Sprinterin weiterkommen würde. Die beiden Weltklasse-Sprinterinnen machten sich keine Geschenke, kämpften in drei Läufen um den Einzug ins Halbfinale. Beide gewannen jeweils einen Lauf und im entscheidenden dritten hatte Hinze dann das bessere Ende.

Im Halbfinale besiegte Emma Hinze die Französin Mathilde Gros locker in zwei Läufen und zog dann ins Finale gegen Sato ein.

„Emma hatte heute einen ganz starken Tag,“ lobte Bundestrainer Jan van Eijden. „Schon in der Quali lief es bei ihr super.“ Auch mit der Leistung von Lea Friedrich war van Eijden zufrieden: „Ihr ging es nach der Anreise nicht so gut, aber was sie heute gezeigt hat, war sehr ordentlich.“

Im Keirin der Männer belegte Maximilian Dörnbach (RSC Cottbus) als Sieger des Kleinen Finales den siebten Platz. Nach einem souveränen Sieg im ersten Vorlauf belegte Dörnbach im Halbfinale Rang sechs und zog ins Kleine Finale ein.

„Max ist einen super Vorlauf und auch ein ganz starkes Kleines Finale gefahren. Im Halbfinale hat es leider nicht geklappt,“ bedauerte van Eijden.

Der zweite deutsche Starter, Willy Weinrich (TSV Breitenworbis) schied im Hoffnungslauf aus und kam nicht ins Finale. „Aber Willy hat zwei ordentliche Läufe gezeigt und sich als junger Rennfahrer super verkauft und viel gelernt,“ urteilte der Bundestrainer. „Insgesamt können wir mit dem zweiten Wettkampftag sehr zufrieden sein.“

Roger Kluge (rad-net Oßwald) fuhr im Omnium auf einen starken sechsten Platz.

 

Foto: Die Siegerehrung im Sprint der Damen. 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org