Auftakt im Nations-Cup

Pressemitteilung vom 29.01.2024

Auftakt im Nations-Cup

Der Kampf um die Olympia-Qualifikation

Am Wochenende starten die Bahnfahrer in den Nationen-Cup. Bei der Auftaktveranstaltung in Adelaide in Australien (2.-4. Februar) gilt es weitere Punkte für die Olympia-Qualifikation zu holen.

Zwei von drei Nation-Cup-Rennen müssen gefahren werden, um die Qualifikations-Normen der UCI zu erfüllen, in Paris einen Startplatz zu haben. Auch die vierfachen Weltmeisterinnen im Teamsprint, Lea Sophie Friedrich, Emma Hinze und Pauline Grabosch (alle RSC Cottbus) müssen sich trotz ihrer großen Erfolge – das Trio wurde im Januar in Apeldoorn Europameister – noch endgültig für die Spiele qualifizieren.

„Wir gehen aber davon aus, dass sie das schaffen werden,“ sagt Sportdirektor Patrick Moster. Im Teamsprint der Männer hofft Moster, dass Maximilian Dörnbach und Co sich in Adelaide vor den direkten Konkurrenten Polen oder Kanada platzieren, um dem Startplatz in Paris näher zu kommen.

In den Ausdauerdisziplinen treten die frischgebackenen Europameister im Madison, Roger Kluge und Theo Reinhardt (beide rad-net Oßwald) an, die direkt nach dem Berliner Sechstagerennen, wo sie den zweiten Platz belegten, nach Australien geflogen sind. 

Die Qualifikation für Paris läuft zunächst über den Vierer. Dort sind die Voraussetzungen ähnlich wie im Teamsprint der Männer. Ein Platz unter den besten Acht und die direkten Konkurrenten hinter sich lassen, das ist das Ziel in Australien.

Der Frauenvierer ist dagegen nicht am Start, weil die Fahrerinnen ihren Verpflichtungen in ihren Teams nachkommen müssen. Die Straßensaison hat ja bereits begonnen. Bundestrainer André Korff ist aber überzeugt, dass die Teilnahme an den beiden noch folgenden Nation-Cups in Hongkong (15.-17.3.) und Milton (Kanada/12.-14. April) ausreicht, den Startplatz für Paris abzusichern.

Lediglich die EM-Zweite im Ausscheidungsfahren, Lea Lin Teutenberg, wird am Start stehen und die Einzeldisziplinen bestreiten.

 

Die Mannschaft von Adelaide:

Kurzzeit/SprintMaximilian Dörnbach, Lea Sophie Friedrich, Pauline Grabosch, Emma Hinze, Marc Jurczyk, Nik Schröter, Luca Spiegel, Willy Weinrich  -  Bundestrainer Jan van Eijden

Ausdauer: Tobias Buck-Gramcko, Joachim Eilers, Felix Groß, Nicolas Heinrich, Roger Kluge; Theo Reinhardt und Lea Lin Teutenberg - Bundestrainer: Lucas Schädlich

 

Foto: Die EM-Zweite Lin Teutenberg reist nach Australien.

 

 
 
 

Impressum:

Bund Deutscher Radfahrer e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4
60528 Frankfurt

Telefon: (0 69)96 78 00-0
E-Mail: info@bdr-online.org